• Führen mit Mediationskompetenz

Führen mit Mediationskompetenz

Mediation in der Führung bedeutet, die Werte und Normen der Beteiligten wahrzunehmen und zu berücksichtigen, sowie Ziele und Wege zuzulassen und nicht vorzugeben, Konflikte mit den Beteiligten zu lösen (nicht zu entscheiden!) und durch Verständnis zu vermitteln. Akzeptanz zu schaffen, wo sie benötigt wird und dabei zu erkennen, was den Beteiligten tatsächlich wichtig ist und was in ihrer Vorstellung dem Wert und Nutzen gerecht wird. Sie schaffen somit eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Gegenseitiges Verständnis für Reaktionen und Handeln schafft eine bessere, konstruktivere und effizientere Arbeitsweise. Führen mit Mediationskompetenz ist besonders geeignet bei abteilungsübergreifender Zielsetzung oder unterschiedlicher Aufgabenverteilung innerhalb eines Teams. Nutzen Sie neue Möglichkeiten und schaffen Sie Perspektiven!

Inhalt

· Möglichkeiten von Mediationskompetenzen
· Konfliktmodell „Gewaltfreie Kommunikation “
· Was ist Mediation?
· Haltung der Führungskraft
· Wie Mediation als Führungsinstrument nutzen?
· Gesprächstechniken
· Ablauf einer Mediation


Nutzen

· Der Team-Gedanke wird gefördert, wodurch gemeinschaftliche Ziele erkannt werden
· Gegenseitiges Verständnis weckt neue Lösungsansätze und führt Konfliktbeteiligte zusammen
· Ehrliche Wertschätzung als Grundhaltung schafft zusätzliches Vertrauen

Zielgruppe

Führungskräfte, die ihren Mitarbeitern durch eine neutrale Haltung in Konflikten begegnen wollen. Besonders gut geeignet bei einer bereichsübergreifenden Zusammenarbeit.

Thanks!

Business & Health Akademie
KATHARINE ROBENS

D-47929 Grefrath (NRW) | Telefon +49 (0)163.9256132
info@kr-akademie.com

>> KONTAKTFORMULAR <<